Herzwochenaktion 2019 – Hightech-Notfallpuppe „Guido“ zum Kennenlernen

0
  • Gespräch
  • Ambu_ganz
  • Äpfel
  • Herzen
  • Eitorf_Stiftung
  • Puppe_Guido
  • Spende
  • Stand
  • Wahl_Dressen
  • Xarifa

Für die 19. Eitorfer Herzwochenaktion zum Thema „Plötzlicher Herztod – wie kann ich mich davor schützen?“ am 9. November 2019 in der Schule an der Sieg Eitorf hatte sich das St. Franziskus Krankenhaus dieses Mal etwas „Lehrreiches und Lebensrettendes“ für die Besucher einfallen lassen.

Die vom Förderverein angeschaffte „Reanimationspuppe Guido“ wurde von ihrem Begleiter Guido Engelberth (Rettungssanitäter am St. Franziskus Krankenhaus) „zum Leben erweckt“. Viele interessierte Besucher und auch Fachkollegen, wie Dr. Hans-Burckhard Kuhn und Karl Januschka von Herzsport-Eitorf-Windeck e.V. ließen sich die realistischen Simulationen von Guido Engelberth vorführen und legten auch selbst Hand an. „Im Krankenhaus ist „Guido“ regelmäßig im Einsatz zur Schulung unseres medizinischen Personals – die Notfallsimulationen sind von unschätzbarem Wert für die Fortbildung der Ärzte  u. a. auch bei plötzlichen auftretenden Herzrhythmusstörungen“, freut sich der erfahrene Rettungssanitäter.

Passend zu diesem Thema informierte Dr. Christiane Herchenbach (Assistenzärztin Innere Medizin und Notärztin) in einem praxisnahen Vortrag zum Thema „Der plötzliche Herztod aus Sicht einer Notärztin“. „Für die betroffenen Patienten ergeben sich viele Fragen: Welche Risikofaktoren fördern die Herzrhythmusstörungen? Wer ist besonders gefährdet? Welche weiteren Ursachen für den plötzlichen Herztod gibt es?“, weiß Dr. Herchenbach zu berichten und ergänzt: „Gerade in Notfallsituationen ist es wichtig, die Symptome zu erkennen und entsprechend zu handeln. Hier kommt es auf Schnelligkeit an und die Patienten sollten nicht zögern, den Notarzt zu rufen“.

Weitere Informationen „rund ums Herz“ und über die speziellen Leistungen im Bereich der Kardiologie gab es natürlich ebenso am Stand des St. Franziskus Krankenhauses, der auch in diesem Jahr wieder von Vorstandsmitgliedern des Fördervereins (Homepage des Fördervereins) und der Eitorf Stiftung (Homepage der Eitorf Stiftung) aktiv begleitet wurde. Auch an dieser Stelle bedankt sich der Förderverein des Krankenhauses herzlich für die Spende des Tauchclub Xarifa e.V. aus den Einnahmen der leckeren Verpflegung aus dem Vorjahr.

Einen Überblick über die Aktivitäten bei der Herzwoche 2019 finden Sie hier: Video Herzwoche 2019