Ausgezeichnete Qualität erneut bestätigt – erfolgreiche Rezertifizierung des Endoprothetikzentrums Siegtal in Eitorf

0

„Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit“ – dieser Leitsatz von Arthur Schopenhauer bildet die Grundlage der Arbeit im Endoprothetikzentrum Siegtal (EPZ) im St. Franziskus Krankenhaus in Eitorf. Wie wichtig die schmerzfreie Mobilität für das Lebensglück ist, stellen nicht nur Menschen in fortgeschrittenem Alter und sportlich Aktive fest.

Seit 2013 werden in Eitorf endoprothetische Eingriffe erfolgreich durchgeführt. 2015 erfolgte dann die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, die mit Ihrem EndoCert®-System deutschlandweit die Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung der Operateure im Bereich der Gelenkersatztherapie von Hüfte und Knie überwacht.

Nun wurde das EPZ-Siegtal nach den jährlich durchzuführenden Überwachungsaudits erstmals erfolgreich „rezertifiziert“, d. h. das Qualitätssiegel wurde für drei weitere Jahre verliehen.  „EndoCert® nimmt dabei die Gesamtheit aller Abteilungen fachübergreifend in den Fokus. Die Zusammenarbeit mit den Bereichen Operationsteam, stationäre Versorgung, Pflegepersonal, Physiotherapie bis hin zum Sozialdienst und der Koordination mit den nachfolgenden Reha-Einrichtungen müssen perfekt abgestimmt sein, damit wir unseren Patienten ein hochwertiges Gesamtpaket anbieten können“, ist sich Dr. Georg Stirner (Leiter EPZ Siegtal) sicher.

Sein Kollege Dr. Jörg-Uwe Schulz ergänzt: „Die lückenlose Dokumentation der Behandlungsverläufe, die überprüfbaren Standards in allen Bereichen und die umfangreiche Kommunikation mit unseren Patienten auch im Nachgang der stationären Behandlung machen den Unterschied.“ „Hier hat auch Marina Malek-Merkumians (Leitung Qualitätsmanagement) zusammen mit allen Beteiligten im St. Franziskus Krankenhaus hervorragende Arbeit geleistet“, bedanken sich beiden Chefärzte der Orthopädischen Klinik bei ihrem engagierten Team.

Das EPZ im St. Franziskus Krankenhaus in Eitorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Die Gesamtzahl der Eingriffe hat weiter zugenommen und die Komplikationsrate liegt weiterhin unter den Referenzwerten. „Im Rahmen des Rezertifizierungsprozesses wurde gerade auf diese Aspekte Wert gelegt, da die Anzahl der durchgeführten Operationen nachweislich einen positiven Einfluss auf die erzielte Qualität hat. Wir bieten hier in Eitorf als einziges zertifiziertes EPZ im östlichen Siegkreis und den angrenzenden Regionen eine hochklassige Versorgung im Bereich des künstlichen Gelenkersatzes von Hüfte, Knie und Schulter, was durch die Rezertifizierung erneut bestätigt wurde“, freut sich der kaufm. Direktor des Krankenhauses, Falko Rapp über die erneute Auszeichnung.

Für Auskünfte zum Thema Gelenkersatz steht Ihnen unser Sekretariat unter Telefon 02243 / 881-1620 gerne zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.krankenhaus-eitorf.de und www.epz-siegtal.de.