Herzlicher Dank für ein fantastisches Benefizkonzert der „Lady-Singers“ zugunsten des Fördervereins des Krankenhauses

0

Eröffneten mit „Dancing Queen“ von ABBA einen fulminanten Konzertabend: Die „Lady-Singers“ unter Leitung von Evelyn Gleisert-Ohnheiser (Foto: Klaus Wahl)

 

Die „Lady-Singers“  boten unter Leitung ihrer Gesangsdozentin Evelyn Gleisert-Ohnheiser ein beeindruckendes Konzert zugunsten des Fördervereins. Stimmgewaltig ließen sie am Samstag des Eitorfer Frühlings (28. April 2018) im gut gefüllten Theater am Park keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie sich ganz dem Gesang verschrieben haben.

Ob klassische Arien, zu denen zum Erstaunen der Fachwelt („eigentlich unsingbar…“)  auch  „Figlio Peruto“ aus Beethovens 7. Sinfonie gehörte,  Evergreens aus bekannten Musicals oder Adeles „Skyfall“ (Solopart Maren Teichmann) – das alles saß perfekt! Gänsehautfeeling auch bei Ennio Morricones „La Califfa“, eindringlich interpretiert von Anke Löbach.

 

Anke Löbach (Foto: Klaus Wahl)

Das Publikum war gefesselt und am Ende „Atemlos„. Das lag nicht nur an dem ebenfalls an diesem Abend schwungvoll intonierten TOP-Hit von Helene Fischer, sondern an dem perfekten Konzertabend. Die Schlussoffensive mit ABBAS „Money, Money, Money“ war der Auftakt zu einem Spendenaufruf, der zusätzlich einen beachtlichen Betrag in die Kasse des Fördervereins brachte.

Regine Gleisert (Foto: Klaus Wahl)

Moderiert wurde der Abend von Regine Gleisert, die mit Ihren wunderbaren Texten mit Hinweisen zu „gesundheitlichen Themen“ schwungvoll und gekonnt durch die einzelnen Teilbereiche des Konzerts führte. Zwischendurch stellte die Tochter von Evelyn Gleisert-Ohnheiser auch ihr gesangliches Talent mehrmals unter Beweis.

Der Geschäftsführer des Krankenhauses Dr. Carsten Haeckel bedankte sich besonders bei der Initiatorin des Benefizkonzerts, Evelyn Gleisert-Ohnheiser, für das besondere Engagement des Ensembles, das ohne Gage aufgetreten ist. „Wir freuen uns sehr, dass Sie bei uns im Eitorfer Krankenhaus so zufrieden waren und danken Ihnen, dass Sie diese Zufriedenheit mit einem solch hochklassigen und mitreißenden Konzert zum Ausdruck gebracht haben. Das ist außergewöhnlich und macht uns auch stolz“, so Dr. Haeckel in seiner Rede im Anschluss an das Konzert. „Wenn das Krankenhaus mich ruft, bin ich gerne wieder da“ antwortete Evelyn Gleisert-Ohnheiser spontan.

„Ein Dank gilt auch unserem Förderverein, der als Veranstalter dieses tollen Events in unzähligen Stunden die Umsetzung überhaupt erst ermöglicht hat. Danken möchte ich außerdem allen Gästen im Theater, die mit ihrem Besuch auch  „Ihr Krankenhaus in Eitorf“ unterstützen an einem Abend, der noch lange in guter Erinnerung bleiben wird“, betont Dr. Haeckel.