Umfassende Patienteninformation zum Thema „Brucherkrankungen“ im DRK Zentrum in Windeck

0

„Wenn die Bauchdecke schwach wird – die Behandlung von Brucherkrankungen“ war das Thema, über das Ulrich Schymatzek, Chefarzt der Chirurgischen Klinik am St. Franziskus Krankenhaus im DRK Zentrum in Windeck-Roth informierte.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe für Patienten standen neben den Ursachen für die Entstehung von Hernien und deren Behandlungsmöglichkeiten auch viele Details aus der täglichen Arbeit des Chirurgen im Mittelpunkt:

Muss ich meinen Bruch operieren lassen? Was ist die richtige Therapie für mich? Welche modernen Verfahren verkürzen meine Genesungszeit? „Diese Themen und die Abläufe rund um die Krankenhausbehandlung sind für unsere Patienten immer von großem Interesse“, verrät Ulrich Schymatzek.

„Im letzten Jahr ist am St. Franziskus Krankenhaus ein besonderer Schwerpunkt im Bereich der Hernienchirurgie entstanden“, so der Mediziner weiter. „Wir bieten in unserem Hernienzentrum Siegtal mit zertifizierter Qualität das gesamte Spektrum aller etablierten Operationsverfahren unter Einsatz modernster Materialien und nach Möglichkeit minimalinvasiv, d.h. nach der Schlüssellochtechnik mit wenigen, kleinen Schnitten an.“

„Ich bin überrascht, wie viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten es für meinen Leistenbruch gibt und wie individuell alles an meine Lebenssituation angepasst werden kann“, stellt einer der Zuhörer nachher fest. Eine andere Teilnehmerin meint: „Seit meiner letzten Hernienoperation hat sich sehr viel verändert. Gerade im Bereich der Materialqualität und –Vielfalt sowie der Verbesserung der operativen Verfahren insbesondere für Wiederholungseingriffe hat sich einiges getan.“